Zurück zum Blog
Blog

5 Dinge in deinem Zuhause, die bei deinem diesjährigen Frühjahrsputz nicht vergessen werden sollten

Es gibt buchstäblich hunderte Dinge, die gereinigt werden müssen. Aber mal ehrlich, wie oft putzen wir WIRKLICH alles in unseren vier Wänden? Es gibt Gegenstände, die man während des Bad Putzens oder dem Reinigen der Arbeitsflächen gerne mal vernachlässigt – dass diese allerdings auch mal deine Aufmerksamkeit benötigen, vergessen wir gerne. Denn Keime und Bakterien gibt es wirklich und wir wollen dir helfen, diese zu bekämpfen.

Hier sind fünf Dinge, die normalerweise nicht auf deiner Reinigungsliste stehen, es aber in Zukunft tun sollten:

  1. Kissen – Viele Dinge (Sabber, abgestorbene Hautpartikel,Haare usw.) verfangen sich mit der Zeit in deinem Kissen. Klingt eklig? Wissenwir! Deshalb schüttele es einmal im Monat auf, damit sich die Füllung lockert. Undwenn es in der Maschine waschbar ist, solltest du es einmal im Jahr waschen.
  2. Lichtschalter - Etwas, das wir jeden Tag anfassen – wir aber oft vergessen zu reinigen. Zum Reinigen nimmst du am besten ein Handtuch und feuchtest es nur leicht mit einem Reiniger an. Danach wischst du den Schalter damit ab. Achte darauf, dass du dabei kein durchnässtes Handtuch benutzt - schließlich haben wir es hier mit Elektrizität zu tun!
  3. Fußleisten - Diese Sockel, die den Übergang von der Wand zum Boden bilden, nehmen mehr Staub auf, als man denkt. Auch wenn wir nicht jeden Tag auf unsere Fußleisten schauen, sollten wir sie dennoch reinigen. Es gibt dafür eine simple Lösung: Reinigungstuch nehmen und einfach den Staub und Schmutz auf der Oberfläche der Leiste abwischen. Die untere Kante am Boden ist ja bereits durch unseren D-förmigen Neato abgedeckt. ;)
  4. Wasserkocher - Wann hast du das letzte Mal deinen Teekessel oder Wasserkocher gründlich gereinigt? Wenn Du uns fragst, können wir uns nicht einmal daran erinnern. Aber naja. Besser jetzt als nie, oder? Du gibst 2 Esslöffel Backpulver, 2 Esslöffel Zitronensaft und etwas Wasser in deinen Wasserkocher. Lass die Mischung dann 30 Minuten lang kochen und im Anschluss abkühlen. Vergiss bitte nicht das gründliche Ausspülen.
  5. Toaster - Unsere Toaster liefern uns nicht nur eine krosse Scheibe unseres Lieblingsbrotes, sondern hinterlassen auch krümelige Überraschungen - im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist wichtig, unsere Toaster ab und an auch mal zu „entkrümeln“, um Brandgeruch und sogar Brände zu vermeiden. Nimm das Krümelfach heraus, schüttele die Krümel ab und wasche es vorsichtig mit Wasser und Seife. Lass das Fach ordentlich trocknen, bevor du es wieder in den Toaster steckst

Apropos Krümel. Diese landen oft auch auf dem Boden. Während du also damit beschäftigt bist, diesen vernachlässigten Gegenständen Zuhause endlich etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken, lässt du den Neato die Arbeit auf dem Boden machen. Eine Sache weniger, um die du dich kümmern musst!

Übrigens: Mit unserem Roboter-Empfehlungstool kannst du herausfinden, welcher Neato der richtige für dich ist.

Zurück zum Blog
Deutsch